Uwe Gallaun

Erster Spieler | UWE GALLAUN | timeline

Das Projekt „timeline“ befasst sich mit den Auswirkungen sozialer Netzwerke auf den Einzelnen. Ereignisse, die im Laufe der vergangenen zwölf Monate präsent waren, werden in den Bildern dargestellt, wobei sich der Bogen angefangen von z.B. Kultur, Musik, Film & Fernsehen bis hin zu Politik, Umweltschutz oder Sport spannt. Die Aufarbeitung dieser Ereignisse, aber auch verschiedenster Erlebnisse immer mit dem Hintergedanken der Selbstdarstellung und einem subjektiven Wahrnehmungsfilter sind letztendlich als roter Faden in der Ausführung der bildnerischen Einzelwerke erkennbar.  Einerseits wird durch die Körperlichkeit die noch immer vorhandene Abgrenzung zwischen erlebter und virtueller Realität und andererseits durch die gleichen graphischen und farbigen Elemente, die immer großer werdende Verschmelzung dieser zwei Ebenen aufgezeigt.

alle drei gallaun.jpg

Der gebürtige Voitsberger absolvierte nach dem Studium der Kunststofftechnik an der Montanuniversität Leoben die Meisterklasse für Malerei bei Erwin Talker. Er ist Mitglied des Kunstkochkollektivs Cooks of Grind und auch als DJ und Konzertveranstalter, sowie als Betreiber von Cooks Records tätig.

Sein Ouevre besticht durch Eigenständigkeit und Originalität und verbindet augenzwinkernd Gesellschaftskritik mit Zitaten aus der Popkultur. Die bisherigen malerischen und grafischen Arbeiten lassen eine konsequente Haltung und Entwicklung hin zu einer individuellen Formensprache erkennen. Trotzdem lässt er auch das Experimentieren nicht außen vor und sorgt so für Abwechslung in der Kontinuität. Besonders die installativen Ansätze in seinen jüngsten Arbeiten zeigen eine neue Richtung auf, die Interesse weckt.